Psychotraumatologie und Traumapädagogik/-fachberatung

Psychotraumata – der Mensch braucht Hilfe

Menschen, die einer großen Belastung oder einem traumatischen Erlebnis ausgesetzt waren, tragen nicht selten körperliche und seelische Verletzungen davon. Bei der Psychotraumatologie, der Traumapädagogik und der Traumaberatung geht es vor allem darum, Verständnis für die seelischen Wunden zu entwickeln und bei der Verarbeitung von traumatischem Stress zu helfen.

Reine Online-Fortbildung via Zoom

Diese Fachfortbildung findet an zwei Wochenenden statt und umfasst insgesamt 32 Online-Unterrichtsstunden. So können auch Interessierte, die nicht in der Nähe des Lehrinstitutes für Therapie und Coaching wohnen, an diesem Angebot unkompliziert teilnehmen. Freuen Sie sich auf spannende Inhalte, die von unserer Dozentin interessant und anschaulich vermittelt werden!

Unterstützung bei Psychotraumata – mit fundiertem Wissen und Verständnis

Diese Fachfortbildung findet an insgesamt vier Tagen (je zwei Tage an zwei Wochenenden) im Online-Unterricht statt. Zunächst geht es darum, Symptome der Psychotraumata zu erkennen, zu verstehen und mögliche Zusammenhänge aufzudecken. Sie lernen Phänomene wie Über- und Untererregung, Dissoziation, Vermeidungsverhalten und Impulsdurchbrüche kennen sowie deren Begründung durch Hirnerklärung, Psychoedukation und die Pädagogik des Guten Grundes.

Betrachten, erkennen, analysieren, regulieren

Auch stehen traumapädagogische und hypnotherapeutische Methoden auf dem Lehrplan: das präventive Arbeiten der Traumapädagogik, die Analyse von Triggern und die Regulierung von Affekten. Ziel der Traumapädagogik ist es, für den Patienten Möglichkeiten zu schaffen, Selbstwirksamkeit zu erfahren. Nach der Teilnahme an dieser Fachfortbildung können Sie Menschen mit Psychotraumata verständnisvoll und wirksam helfen.

Teilnahmebescheinigung

Nach Abschluss der Fachfortbildung wird Ihnen die erfolgreiche Teilnahme an 32 Unterrichtsstunden bescheinigt. Dieses Dokument beinhaltet auch eine Auflistung der Kerninhalte.

Psychotraumatologie und Traumapädagogik/Traumafachberatung 
Preis:€ 620,00
Termine:15.01./16.01.2022 und 12.02./13.02.2022
jeweils 10.00 – 18.00 Uhr
Veranstaltungsort:Online-Unterricht

Die Inhalte der Seminartage bzw. die Vertiefung der Themen werden nach den Wünschen der Teilnehmer/-innen gestaltet.

Tag 1 – Grundlagen und Entwicklung der Psychotraumatologie
blaue Schnecke Was ist ein Trauma?
blaue Schnecke Schweregrade von „Life Events“
blaue Schnecke Definition, Einteilung von Traumata und Einflussfaktoren
blaue Schnecke Hirn, Hirnfunktion und traumatische Zange
blaue Schnecke Stressregulation

Tag 2 – Traumafolgestörungen nach Symptomgruppen
blaue Schnecke Exkurs: Entwicklungsschäden nach Huber
blaue Schnecke Grundlagen der Bindungsforschung
blaue Schnecke Bindung, Bindungsmuster, Bindungstrauma
blaue Schnecke Bindungsstörungen

Tag 3 – Traumaerhellung bzw. Traumadiagnostik
blaue Schnecke Traumabehandlung
blaue Schnecke Sekundärtraumatisierung
blaue Schnecke Trauma und System – Formen familiärer Traumatisierung
blaue Schnecke Beziehungsmuster in dysfunktionalen Familiensystemen und Dynamiken
blaue Schnecke Ressourcen im System und Stabilisierung des Systems

Tag 4 – Fallbeispiele
blaue Schnecke Psychoedukation
blaue Schnecke Stabilisierung
blaue Schnecke Äußerer und innerer sicherer Ort
blaue Schnecke Methoden, Materialien und Literatur
blaue Schnecke Ggf. Gefühlserbschaft
blaue Schnecke Ggf. transgenerationale Traumaweitergabe

Sie haben noch Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!