Hypnosetherapeut/ Hypnose-Coach für Kinder und Jugendliche

Der Therapiebedarf im Bereich der Kinder und Jugendlichen steigt seit Jahren.

Als Therapeut seinen Wirkungskreis um diesen Bereich zu erweitern ist sinnvoll. Es verschafft Zugang zu einer dankbaren, sehr großen Zielgruppe und ermöglicht unserer nächsten Generation unterstützt aufzuwachsen.

Hier findet dann auch die Hypnosetherapie ein weiteres Einsatzgebiet.

Die Therapie mit Kindern und Jugendlichen unterscheidet sich so sehr von der Arbeit mit Erwachsenen, dass es hier wichtig ist, sich kindgerechtes Therapiewissen anzueignen, um in diesem Bereich wirksam, helfend und unterstützend sein zu können.

Dies gilt insbesondere für die Hypnose mit Kindern und Jugendlichen.

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen, das ergibt sich schon aus der Physiologie (z.B. den Hirnströmen) von Kindern. Will man hier therapeutisch tätig werden, ist es wichtig sich entsprechendes Wissen anzueignen.

Lange Zeit hielt sich die Meinung, dass Kinder nicht hypnotisierbar seien. Heute weiß man, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Dies verdankt die Hypnose nicht zuletzt den Erkenntnissen, die Gail Gardner gemeinsam mit Karen Olness in den siebziger Jahren in ihrer Arbeit in der Kinderklinik gemacht haben. Ihr Wissen fließt teilweise in diese Ausbildung mit ein.

Die Hypnosetherapie ist auch im Bereich der Kinder- und Jugendtherapie bei einer Vielzahl von Störungen, Problemen der Alltagsbewältigung, Lern- und Leistungsproblemen uvm. ein geeignetes Mittel, kindgerecht und lösungsorientiert zu therapieren. Häufig geht es in der Praxis auch um Förderung der Autonomie, um Steigerung des Selbstwertes und um den Umgang mit Druck und Stress. Bei all diesen Anliegen kann die Hypnotherapie sehr gute Dienste leisten.

Diese Ausbildung richtet sich an Kollegen, die Kinder und Jugendliche mögen und mit Empathie, Toleranz und Geduld bereit sind, sich auf Kinder einzulassen.

Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist anspruchsvoll und kaum planbar. Daher ist Erfahrung in der Arbeit mit Erwachsenen hilfreich, aber nicht unbedingt Voraussetzung für diese Ausbildung. Kreativität ist ebenfalls sehr hilfreich.

Voraussetzung zur Teilnahme an diesem Seminar ist eine Ausbildung in hypnotischem Basiswissen.
Dazu gehören: Indikationen, Kontraindikationen, Induktionen (permissiv und paternal), Exduktionen, Unterschied Hypnose und Hypnosetherapie, , Was ist Trance (psychisch und physisch)?, Sprache in der Hypnose. Standardtechniken (z.B. Affektbrücke, Kino- und Leinwandtechnik) sind hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich.

Dieses Wissen kann in der Kürze der Zeit nicht vermittelt werden.

Wer hier nicht fit ist, aber trotzdem mit Kindern und Jugendlichen arbeiten möchte, hat die Möglichkeit sich dieses Wissen im Rahmen der Hypnose-Basisausbildung an unserem Institut anzueignen. Diese Ausbildungstermine finden Sie hier

Diese Ausbildung umfasst viel theoretisches Wissen zum Thema Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und deren Eltern. Auch systemische Ansätze (zur Diagnostik dringend von Nöten) werden vermittelt, weil wir dieses Wissen nicht als gegeben voraussetzen wollen, es aber entscheidend wichtig ist.Wir lernen Kinder und Jugendliche zu verstehen und erarbeiten altersgerechte Therapiemöglichkeiten.

Auch der Umgang mit Widerständen und schwierigen Therapiesituationen ist Thema.

Praktisch darf der Auszubildende dann auch wieder Kind sein und erleben, wie sich seine zukünftigen Schützlinge mit den Interventionen und Techniken fühlen. Alles was hier vermittelt wird, kann auch im Coaching zum Einsatz kommen.

Auch für Kinder und Jugendliche gilt:

Pathologische Geschehen darf nur jemand mit einer staatlichen Heilerlaubnis behandeln.

Aber gerade bei Kindern und Jugendlichen gibt es eine Vielzahl von Alltagsproblemen und Verhaltensweisen, die Leid verursachen und behindern, ohne pathologisch zu sein.

Am Ende der Ausbildung sollte jeder Auszubildende ein fundiertes Wissen haben, dass es ihm ermöglicht altersgerecht mit Kindern und Jugendlichen in der Praxis sicher und souverän zu arbeiten und Eltern hilfreich zu unterstützen.

Schon durch ihre kreativen Teile und die Erkenntnisse, die man während der Ausbildung auch persönlich mitnimmt, macht diese Ausbildung extrem viel Spaß.

Es gibt ein ausführliches Skript zu der Ausbildung, welches mit im Preis enthalten ist.

Für alle Bausteine der Hypnoseausbildung gibt es eine Teilnahmebescheinigung.

Wenn man den Basis-Baustein und den Technik- Baustein absolviert hat erhalten Teilnehmer mit staatlicher Heilerlaubnis das Zertifikat „Hypnosetherapeut“, Teilnehmer ohne staatliche Heilerlaubnis das Zertifikat „Hypnose-Coach“.

Basis- Baustein und Kinder und Jugendhypnoseausbildung werden als „Hypnosecoach für Kinder und Jugendliche“ oder als „Hypnosetherapeut für Kinder und Jugendliche“ zertifiziert.

Baustein Hypnose Kinder u. Jugendliche 
Preis:€ 2.300,00
Seminartermine:21.03.-25.03.2020
20.02.-24.02.2021
Veranstaltungsort:1. Geesthacht
2. Geesthacht
Basis- Baustein Hypnose & Baustein Hypnose für Kinder und Jugendliche zusammen gebucht 
Preis:€ 3.900,00
Termine und Ort richten sich nach den Fachausbildungen.
Expertenpaket 2 
Preis:
darin enthaltener Rabatt
€ 6.900,00
600,00 €
Beinhaltet:Heilpraktiker/in für Psychotherapie
Hypnose Basis-Baustein
Baustein Hypnose Kinder und Jugendliche
Bis sechs Wochen vor Ausbildungsbeginn gewähren wir einen Frühbucherrabatt von € 100,00.

Ausbildung Hypnosetherapie für Kinder und Jugendliche
Intensivausbildung – 5 Tage

Tag 1
Geschichte der Hypnoseanwendung bei Kindern und Jugendlichen
Reaktionsbereitschaft von Kindern und Jugendlichen
Faktoren, die Einfluss nehmen auf die Reaktionsbereitschaft (Hypnotisierbarkeit)
Was Kinder wollen
Einbeziehung und Nutzen altersgerechter Bedürfnisse in die Therapie
Ich-Struktur nach Freud
VAKOG
Sinneskompass
Nutzen in der Hypnotherapie und als diagnostisches Mittel

Tag 1- Die Praxis
Einrichtung
Hilfsmittel (Knete, Handpuppen usw.)
Umgang und Herangehensweise
Was Kinder wollen
Sprache in der Hypnose
Technik – Malen in der Therapie, Triptychon

Tag 2 -Exduktionen
Induktionen für Kinder und Jugendliche I
Induktionen für Kinder und Jugendliche II
Induktionen für Kinder und Jugendliche II
Arbeiten mit Posthypnotischen Suggestionen

Tag 3 – Umgang mit Widerstand
Blockaden lösen
Soziometrie nach Moreno
Hilfreiche Techniken aus der Systemischen Therapie nach Satir (auch für diagnostische Zwecke)
Entwicklungspsychologie

Tag 4 – Die Therapiestunde
Unterschiede zu Erwachsenen
Phantasiereisen
Die Dracheneimethode- Krisenintervention für kleine Kinder ( ca.4-10 Jahre)
Hilfe zur Selbsthilfe – Selbsthypnose
Diagnostik – Unterscheidung von Störungsbildern

Tag 5 – Indikationen und Kontraindikationen, allgemein
Ausgewählte Indikationen aus der Kinder- und Jugendpraxis I
Verhaltensstörungen
Ängste
PTBS
Ausgewählte Indikationen aus der Kinder- und Jugendpraxis II
Gewohnheitsstörungen – z. B. Enoresis, Enkopresis, Nägel kauen, Daumen lutschen usw.
Schlafstörungen
Lern- und Leistungsprobleme